Großer Schritt in Richtung Klassenerhalt

 

Am vergangenen Samstag konnte sich der DC Simbuci mit 14:4 im Derby gegen Wile E. Coyote aus Herzhausen durchsetzen.

Nachdem das erste Doppel (Sven/Joachim) verloren ging, rechneten alle damit das es wahrscheinlich eine enge Kiste gibt. Doppel 2 (Benni/Danny) konnte aber mühelos den Ausgleich wieder herstellen. Ab dann kamen die Siege Schlag auf Schlag. Nach Runde 1 stand es 5:1. Das alle Einzel in Runde eins gewonnen wurden, gab es das letzte mal in der vorherigen Saison bei der zweiten Mannschaft von Wile E. Coyote! Zur Halbzeit stand es dann 8:2. 2 Siege in den verbleibenden 8 Spielen und der 3er wäre eingetütet. Die zweite Hälfte verlief ähnlich der ersten. Endstand also 14:4.

 

Am Rande noch zu erwähnen ist das 105er High Finish von Karin Schmidt(Wile E. Coyote) und jeweils einen 11 Darter von Danny und von Benni!

Einzelauflistung:

 

Sven 3:1 (6:2)
Joachim 3:1 (7:2)
Benjamin 4:0 (8:4)
Danny 3:1 (7:3)

 

In der Tabelle konnte man sich durch den hohen Sieg sogar von Platz 5 auf Platz 3 vorschieben.

 

Jetzt ist erstmal Sommerpause. Das nächste Spiel ist am 15.7.17 zu Hause gegen die Höllenhunde aus Erdhausen. So ganz wird das Pfeile werfen aber nicht eingestellt. Sonntags ist weiterhin Training. Wer Interesse hat bei uns mit zu spielen oder einfach so gerne mal werfen möchte, ist sonntags ab 18:30 Uhr herzlich dazu eingeladen!

Sieg gegen den Tabellenführer!

 

Nervenaufreibend ohne Ende. Marschrichtung vom Captain im Heimspiel war klar. Offenes Visier und voll auf Sieg.

Nach Doppel 1:1.

 

Fortan immer ausgeglichen bis kurz vor Schluss. Beim Stand von 7:9 war für Danny und Joachim klar, verlieren verboten. Danny machte mit dem bis dahin stärksten Gästespieler kurzen Prozess. Im ersten Satz 101 gecheckt und somit den 2. 12-Darter an diesem Abend gelandet. Der zweite Satz war nicht ganz so zügig aber dennoch ungefährdet! Joachim musste sein ganzes Können abrufen um schließlich im dritten Satz zu gewinnen in einem enorm packenden Spiel. Sudden Death also.

 

Der Gegner verpasste zwei Mal das Spiel für sich zu entscheiden. Als Danny an der Reihe war ergab sich auch gleich die erste Möglichkeit für den DC zum ausmachen. D14 war die Krönung für einen Sahne Abend von Danny und gleichzeitig auch die für den Sieg der Heimmannschaft!

 

Besonders hervor zu heben ist die Wirtin Diana, die vorne die Theke geschmissen hat, beide Mannschaften mit Getränken versorgt hat und sogar noch ein Einzel spielen konnte. Hut ab!

 

Norbert Leimbach von den Pleitegeiern schmiss einen 12-Darter.

Danny hatte 2 high Finish (140, 101) und 2x 12 Darts.

Sven 2:2, Benni 1:2, Tanja 0:2, Danny 4:0, Joachim 1:1, Diana 0:1.

 

Wir freuen uns sehr auf das Rückspiel, da es ein stets fairer und geselliger Abend mit den Pleitegeiern war.

Niederlage im Nachholspiel!

 

Nach großem Kampf gegen den A-Liga Absteiger "Spitzenbrecher" gehen wir Punktemäßig leer aus. Die Partie war jederzeit sehr eng geführt. Doppel 1 Tanja/Diana spielten 0:2 aber Danny und Joachim gewannen 2:0. Über die ersten beiden Runden war es vollkommen ausgeglichen sodass es nach der Hälfte des Spiels 5:5 stand! Sven wurde dann für Tanja eingewechselt konnte aber leider keines der 2 verbleibenden Spiele für sich entscheiden. Emanuel, der in der ...letzten Runde für Diana eingewechselt wurde, konnte dann auch seine Fähigkeiten nochmal zeigen und gewann tatsächlich sein letztes Spiel 2:0! Beim Stand vom 7:9 könnten Danny und Joachim den Spielverlauf noch ins Sudden Death lenken, Joachim aber musste sich dem starken Gegner beugen und somit lautet der Endstand dann 8:10!

 

Einzelbilanz: Tanja 0:2, Diana 1:2, Danny 4:0, Joachim 1:3, Sven 0:2 und Emanuel 1:0.

 

Wir freuen uns schon riesig auf das Rückspiel, in dem die Marschrichtung klar vorgegeben ist: Punkte aus Gladenbach mitnehmen! Im übrigen war es ein äußerst amüsanter Abend den wir gewiss bei den Spitzenbrechern so wieder haben werden in der Rückrunde. Danke dafür!

Auswärtssieg in Herzhausen!

 

Der DC Simbuci startet mit einem Auswärtssieg bei Wile E. Coyote in der B-Liga. Mit fast kompletter Mannschaft ist man angereist und war zur Verwunderung aller vor der Heimmanschaft vor Ort.

 

Man tat sich in der Kornblume anfangs sehr schwer. Doppel 1, Danny und Benni konnten sich knapp mit 2:1 den ersten Punkt sichern. Doppel 2, Joachim und Sven waren leider ohne Chance und verloren 2:0. Im Einzel war es anfangs nicht viel besser. Benni gewann zwar relativ zügig und deutlich 2:0, Danny konnte nur mit großer Mühe 2:1 gewinnen und profitierte 2 mal davon dass der Gegner nicht gecheckt hat! Bei Joachim und Sven gingen beide Spiele in Runde 1 2:0 an den Gegner.

 

Als man sich dann endlich einigermaßen an das fremde Gerät gewöhnt hatte ging dann ab der 2. Runde die Post ab. Danny Rink hatte mit der ersten Aufnahme eine 180 hingezimmert und genau wie Benni deutlich und ungefährdet gewonnen. Joachim erkämpfte sich ein 2:1 und hat im 3. Satz mit 115 gecheckt. Sven konnte zwar einen Satz mit einem 106 Check für sich entscheiden, aber leider nicht das Spiel.

 

Insgesamt sah es dann zum Schluss wie folgt aus. Danny 4:0, Benni 4:0, Joachim 2:2, Sven 0:2 und Tanja, die dann für Sven in das Spiel gekommen ist, 1:1. Mit dem einen gewonnenen Doppel stand es zum Schluss dann 12:6 für uns.

 

Danke auch an das Team der Kornblume für die sehr gute Bewirtung. Es war wie immer ein schöner und geselliger Abend in Herzhausen und wir freuen uns schon auf das Rückspiel!

Nächster Termin ist dann am Donnerstag. Das erste Heimspiel steht auf dem Plan. Zu Gast sind die Spitzenbrecher aus Gladenbach.

Tag 1 Abschlussturnier in Wetter

04.03.2017

 

Bis auf Benni sind alle in die Einzelwertung gestartet. Tanja konnte bei den Damen bis ins Viertelfinale kommen, dort war aber dann leider Schluss.

Sven musste sich auch ziemlich zeitig aus dem Wettbewerb verabschieden. Joachim und Emanuel sind beide in der Zwischerunde an starken Gegnern gescheitert. Danny belegt in der Einzelwertung Platz 4. Insgesamt haben 52 Spieler Teilgenommen.

In den Doppel war der Käse relativ schnell gegessen. Joachim/Sven, Tanja/Emanuel und Benni mit Gastspieler Jannik Wüsten von den Magicians mussten relativ schnell die Segel streichen.

Danny Rink und Christian Jacobi vom DC Hohenfels sorgen für eine Überraschung und gewannen den Wettbewerb.

Tag 2 Abschlussturnier in Wetter

05.03.2017

 

Ein langer, langer Tag ist zu Ende! Das Team hat heute wieder ne mächtige Leistung abgeliefert. Als Lohn für die Leistung konnten wir, wie auch im Jahr zuvor, den 3. Platz belegen und dürfen wieder eine Trophäe mit nach Hause nehmen. Das Spiel um den Einzug ins Finale konnten wir leider nicht gewinnen, da nach dem langen Tag einfach bei allen die Luft raus war.

 

Alles in allem waren die beiden Tage in Wetter sehr schön und auch erfolgreich.
Wir konnten 4 Pokale und etwas Preisgeld für unser Spanferkel mitnehmen.

 

Ab nächster Woche liegt der Fokus auf die kommende Runde in der B-Liga...